Ärzte Zeitung, 15.04.2013
 

Schwarzmarkt

Zoll findet wieder illegale Arzneimittel

WEILBURG. Bei einem Internethändler im hessischen Weilburg hat die Zollfahndung Frankfurt am Main jetzt mehrere Hunderttausend Tabletten und Kapseln von in Deutschland nicht zugelassenen Arzneimitteln entdeckt und beschlagnahmt.

Größtenteils handelt es sich dabei um Präparate mit dem Wirkstoff DHEA (Dehydroepiandrosteron), die als Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden und einen Anti-Aging-Effekt haben sollen, wie die Zollfahndung mitteilt.

Der 39-jährige Beschuldigte betrieb insgesamt drei Internet-Accounts, über die er die aus den USA stammenden Präparate vertrieb. (run)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »