Ärzte Zeitung, 17.09.2008

IKK fusioniert mit Techniker

TK wird mit 7,1 Millionen Versicherten größte Kasse

HAMBURG (di). In der deutschen Kassenlandschaft steht eine Großfusion bevor: Die IKK direkt wird zum neuen Jahr in der Techniker Krankenkasse aufgehen. Die TK wird dann mit 7,1 Millionen Versicherten Deutschlands größte Kasse werden. Die IKK direkt hat der kassenartenübergreifenden Fusion bereits zugestimmt, die TK beschließt am 26. September.

"Wir streben die Fusion an", bestätigte TK-Sprecherin Dorothee Meusch. Nach ihren Angaben gibt es keine finanziellen Probleme, die den Zusammenschluss notwendig gemacht hätten. "Es schließen sich Preis- und Qualitätsführer zusammen", sagte Meusch. Die IKK direkt war in den vergangenen Jahren schnell gewachsen. Mit einem Beitragssatz von zuletzt 12,9 Prozent hatte sie vor allem junge, gesunde Versicherte angezogen. Die Mitarbeiter der Kasse sollen komplett übernommen werden.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16827)
Organisationen
IKK (850)
TK (2317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »