Ärzte Zeitung, 26.10.2011

Fusions-Frist für die BKK für Heilberufe läuft ab

DÜSSELDORF/BERLIN (fst). Am Mittwochabend ist die Frist für die angeschlagene BKK für Heilberufe abgelaufen, um einen Fusionspartner zu präsentieren.

Doch der ist nicht in Sicht, sagte Kassen-Sprecher Ulrich Rosendahl der "Ärzte Zeitung". "Der Ball liegt jetzt wieder beim Bundesversicherungsamt", so der Sprecher.

Als wahrscheinlich gilt, dass die Kassenaufsicht nun eine Schließung anordnet. Allerdings drängt die Zeit, falls das BVA die Kasse zum 31. Dezember 2011 dichtmachen will.

Denn dann müssten umgehend alle Versicherten über die Modalitäten des Kassenwechsels informiert werden.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (18013)
Organisationen
BKK (2226)
BVA (503)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »