Ärzte Zeitung online, 12.03.2018

Hilfsmittel

Verein organisiert Protest gegen DAK-Ausschreibung

SPRENDLINGEN. Der Patientenverein "Selbsthilfe Stoma-Welt" hat online 5435 Unterschriften gegen eine Ausschreibung der DAK zu Stomaartikeln und Inkontinenzhilfen gesammelt. Gegen die Ausschreibung – die Angebotsfrist endete Mitte Januar – wird angeführt, dass alternativlos ein Versorger vorgegeben werde und Aufzahlungen zu befürchten seien. Der Medizintechnik-Verband BVMed begrüßt die Petition als "klares Signal der Betroffenen gegen einen Abbau der Qualität in der medizinischen Versorgung". Der Verband kritisiert die Ausschreibung als gesetzwidrig, da seit der jüngsten Hilfsmittelreform Ausschreibungen zu Produkten mit hohem Dienstleistungsanteil als "nicht zweckmäßig" (§ 127 Abs. 1 SGB V) gelten. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Gnadenfrist bei Konnektoren-Pauschalen

KBV und Kassen haben sich geeinigt: Die Pauschale, die Arztpraxen für den Konnektor zum Anschluss an die Telematikinfrastruktur erhalten, wird erst zum nächsten Jahr abgesenkt. mehr »

Betriebskassen in roten Zahlen

Die vorläufigen Halbjahresdaten zur Finanzsituation der Betriebskrankenkassen und Innungskrankenkassen sind brisant. mehr »