Ärzte Zeitung online, 18.06.2018

Berlin

Per Parkscheibe Werbung fürs Nichtrauchen

BERLIN. Ein Projekt für rauchfreie Autos für Kinder haben die Berliner Fachstelle für Suchtprävention und die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) am Weltnichtrauchertag gestartet. Mit 5000 Parkscheiben will die Kasse über die Gefahren von Qualm im Auto für Kinder informieren.

Die Parkscheiben werden in Berlin in Bürgerämtern, Familienzentren oder Elterncafés an Eltern ausgegeben. 7500 Versicherte der Kasse unter 16 Jahren sind im vergangenen Jahr wegen chronischer Atemwegserkrankungen behandelt worden. "Passivrauchen kann dies verschlimmern und so lebenslange Schäden anrichten", sagt Anja-Kristin Wolfsohn-Brand von der BKK VBU.

Erhebungen der Senatsgesundheitsverwaltung aus dem Jahr 2015 zufolge kommt in Berlin jeder vierte Schulanfänger aus einem Raucherhaushalt. Unter sozial benachteiligten Kindern sind es sogar über 40 Prozent. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »