Ärzte Zeitung, 28.03.2011

Vogler: "Organspende muss freiwillig bleiben"

BERLIN (sun). Die Linken fordern, dass die Organspende auch künftig freiwillig bleibt. Damit wies die Partei Vorstöße des bayrischen Gesundheitsministers Markus Söder (CSU) zurück.

Dieser will über eine Bundesratsinitiative alle Bürger grundsätzlich zur Organspende verpflichten. Nach Meinung der Linken-Politikerin Kathrin Vogler gibt es in der Transplantationsmedizin "organisatorische Mängel".

Daher nütze es wenig, die Zahl der Spender durch gesetzliche Regelungen zu erhöhen, wenn nicht gleichzeitig die Krankenhäuser in die Lage versetzt werden, Transplantationen auch durchzuführen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »