Ärzte Zeitung, 16.08.2011

Pflegeheimangebot variiert regional stark

BERLIN (dpa). Rund 2,3 Millionen Menschen gelten derzeit als pflegebedürftig in Deutschland. Knapp ein Drittel von ihnen lässt sich in einem Pflegeheim versorgen.

Angebot und Nachfrage in der stationären Pflege variieren jedoch je nach Region stark, wie eine Auswertung der aktuellen Pflegestatistik durch dpa-RegioData zeigt.

Während beispielsweise in Brandenburg nur für 28 von 100 Pflegebedürftigen ein Heimplatz vorhanden ist, sind es in Schleswig-Holstein 50 je 100 Pflegebedürftige. Ebenfalls hoch ist die Heimquote in Baden-Württemberg und Bayern mit 41 und 39.

Topics
Schlagworte
Pflege (4900)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »