Ärzte Zeitung, 12.08.2012

Umschulungsdebatte

Pflege-Arbeitgeber rufen nach der Kanzlerin

BERLIN (af). Die Ankündigung des Arbeitsministeriums, die Umschulungen von Arbeitslosen zu Pflegekräften wieder voll zu bezahlen, stößt auf Zustimmung und Zweifel.

Hinter den Kulissen gebe es weiterhin heftige Auseinandersetzungen, sagte Bernd Meurer, der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste.

Hintergrund ist ein Streit zwischen Arbeitsagentur und Ländern darüber, wer die zusätzlich benötigten Schulplätze bezahlen solle.

Meurer forderte ein Eingreifen von Kanzlerin Angela Merkel, um der "löblichen" Ausbilungsoffensive zum Durchbruch zu verhelfen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »