Ärzte Zeitung, 15.04.2015

AOK Nordost

Pflegekurse für Angehörige kommen gut an

BERLIN. Vor gut einem Jahr wurde das Projekt "PfiFf - Pflege in Familien fördern" von der von der AOK Nordost gestartet. In Zusammenarbeit mit mehr als zwei Dutzend Krankenhäusern wurden in Brandenburg seit Januar 2014 insgesamt 28 Pflegekurse organisiert.

In ihnen können sich Angehörige von Klinik-Fachkräften zeigen lassen, wie praktische Pflege funktioniert. Sie sollen so bei der Pflege von Angehörigen zuhause unterstützt werden.

In Brandenburg beteiligen sich 15 Krankenhäuser an dem Projekt. In Mecklenburg-Vorpommern werden voraussichtlich ab Mitte des Jahres in zwei Krankenhäusern erste Kurse für Angehörige angeboten.

Zudem wurde im Februar in Berlin in zwei Kliniken das Angebot "PfiFf - Demenz im Krankenhaus" initiiert, an dem sich auch drei Brandenburger Kliniken beteiligen. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »