Ärzte Zeitung, 15.04.2015

AOK Nordost

Pflegekurse für Angehörige kommen gut an

BERLIN. Vor gut einem Jahr wurde das Projekt "PfiFf - Pflege in Familien fördern" von der von der AOK Nordost gestartet. In Zusammenarbeit mit mehr als zwei Dutzend Krankenhäusern wurden in Brandenburg seit Januar 2014 insgesamt 28 Pflegekurse organisiert.

In ihnen können sich Angehörige von Klinik-Fachkräften zeigen lassen, wie praktische Pflege funktioniert. Sie sollen so bei der Pflege von Angehörigen zuhause unterstützt werden.

In Brandenburg beteiligen sich 15 Krankenhäuser an dem Projekt. In Mecklenburg-Vorpommern werden voraussichtlich ab Mitte des Jahres in zwei Krankenhäusern erste Kurse für Angehörige angeboten.

Zudem wurde im Februar in Berlin in zwei Kliniken das Angebot "PfiFf - Demenz im Krankenhaus" initiiert, an dem sich auch drei Brandenburger Kliniken beteiligen. (juk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

Infektionen in Kliniken und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Zwei Gründe sind dafür ausschlaggebend. mehr »

Medizin per Videos patientengerecht erklärt

Bei der Visite oder im Gespräch bemerkten die Mediziner Nicolas und Sebastian Kahl, dass Patienten nur wenig von den Ausführungen des Arztes verstanden haben. So entstand die Idee, Erklärvideos zu produzieren. mehr »