Ärzte Zeitung online, 16.04.2015

Pflege-Dokumentation light

Schulungen jetzt gestartet

Eine vereinfachte Pflegedokumentation soll in mehreren Pflegeeinrichtungen in Deutschland getestet werden. Jetzt haben die Schulungen dazu begonnen.

BERLIN. Die Erprobung einer vereinfachten Dokumentation in der Pflege nimmt Fahrt auf.

Die Schulungen für die privante und gemeinnützigen Pflege-Verbände im Rahmen des Strukturmodells haben deutschlandweit begonnen, berichtete der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann.

Bis Mitte Juni würden in zehn Städten insgesamt 650 von den Verbänden benannten Experten geschult, die anschließend ihr Wissen an Pflegeeinrichtungen vor Ort weitergeben sollen, heißt es in einer Mitteilung.

Ziel der Vereinfachung ist es, Pflegekräfte von Bürokratie zu entlasten und mehr Zeit für die Bewohner zu gewinnen. Ein Modellprojekt hat gezeigt, dass dies durch eine Umstellung gelingen kann. (ths)

Topics
Schlagworte
Pflege (5078)
Personen
Karl-Josef Laumann (459)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

Ärzte kritisieren AfD-Anfrage im Bundestag

Ärzte beschuldigen die Fraktion "Alternative für Deutschland" (AfD), mit zwei gesundheitsbezogenen parlamentarischen Anfragen gezielt Stimmung gegen Migranten zu machen. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »