Ärzte Zeitung online, 16.01.2018

Stützpunkte

Manpower für Pflegeberatung im Land Berlin

BERLIN. Das Land Berlin baut seine Pflegestützpunkte aus. Jede der zwölf vom Land finanzierten Beratungsstellen soll 2018 eine Personalstelle mehr bekommen. Die Haushaltsmittel werden entsprechend erhöht.

So sollen nach Angaben der Gesundheitssenatsverwaltung mehr Hausbesuche, interkulturelle Beratung und Information zu neuen digitalen Hilfsmitteln ermöglichen. Außer den zwölf Pflegestützpunkten gibt es in Berlin 24 weitere, die von den Pflegekassen finanziert werden.

Mehr Mittel stellt der Senat zudem beispielsweise für die Beratung pflegender Angehöriger, die Unterstützung pflegender Kinder und Jugendlicher und für die Krisenberatung in der Pflege zur Verfügung. (ami)

Topics
Schlagworte
Pflege (4961)
Berlin (1082)
Organisationen
Manpower (29)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »