Ärzte Zeitung, 10.10.2012

Thüringen

Brustkrebs-Screening gut genutzt

ERFURT (rbü). Die Bereitschaft zur Brustkrebsfrüherkennung liegt in Thüringen deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Im ersten Halbjahr gingen 61 Prozent der eingeladenen Frauen zum Mammografie-Screening, teilte die KV mit. Bundesweit folgten im vergangenen Jahr nur 54 Prozent der Einladung. Der Trend ist in Thüringen seit mehreren Jahren positiv.

Nach Angaben der Ersatzkassen lag die Quote bei den Versicherten 2008 noch bei unter 50 Prozent. Seit zwei Jahren wird in Thüringen flächendeckend ein Brustkrebs-Screening angeboten. Das Mammakarzinom ist der häufigste bösartige Tumor bei Frauen in Deutschland.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »