Ärzte Zeitung, 04.10.2013

Darmkrebs

BKK-Aktion wird prämiert

KÖLN. Das "Aktionsbündnis gegen Darmkrebs" des Landesverbands Nordwest der Betriebskrankenkassen und des BKK-Bundesverbands ist mit dem Darmkrebs-Kommunikationspreis 2013 ausgezeichnet worden.

Die Kassen setzen auf gezielte Einladungsverfahren zur Koloskopie und das Angebot eines immunologischen Stuhltests. "Wir freuen uns, ein Projekt auszeichnen zu können, das Modellcharakter hat", sagte der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr. Johannes Bruns.

Die Krebsgesellschaft vergibt den Preis gemeinsam mit der Stiftung LebensBlicke und der Deutschen Krebsstiftung jährlich. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner des Aktionsbündnisses. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Aktionsplan soll Gesundheitskompetenz stärken

15:00Gesundheitsinfos sind in vielfältiger Form der Bevölkerung heute zugänglich. Doch mit der richtigen Einordnung und Umsetzung hapert es oft. Das soll sich ändern. mehr »

Hepatitisviren lauern auf Fingernägeln und Nagelscheren

HBV-Infizierte sollten ihre Nagelscheren nicht mit anderen teilen – offenbar besteht ein Infektionsrisiko. Auch bei Zahnbürsten und Rasierapparaten gilt Vorsicht. mehr »

Infarktgefahr durch schnellen Anstieg von Stickoxiden

Hohe Stickoxidkonzentrationen in der Umgebungsluft können unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöhen. Aber auch ein schneller NO-Anstieg scheint gefährlich zu sein. mehr »