Ärzte Zeitung online, 23.10.2017

Daten und Fakten

Zi-Statistik: Ab 40 nimmt das Diabetesrisiko zu

Die Statistiker des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) haben anhand der ärztlichen Abrechnungsdaten nachgeforscht: Von 2009 bis 2015 ist die Zahl der GKV-Patienten, die wegen eines Diabetes mellitus Typ 2 behandelt wurden, um 14 Prozent gestiegen. Waren es 2009 noch 6,1 Millionen Patienten, erreichte ihre Zahl 2015 knapp 7 Millionen. Dabei blieb die Erkrankungshäufigkeit in der Altersgruppe der 20-25-Jährigen nahezu unverändert bei 0,5 Prozent. Erst ab einem Alter von 40 Jahren nehme das Diabetes-Risiko von Jahr zu Jahr deutlich zu, so das Zi. In der Gruppe der 60-65-Jährigen sei 2015 etwa mehr als jeder fünfte (21,8 Prozent) Mann Diabetiker gewesen, bei den Frauen habe der Anteil bei 14,7 Prozent gelegen. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »

Hippotherapie bei MS wirkt

MS mit Pferdetherapie behandeln: Das scheint zu funktionieren. Mit den Ergebnissen einer Studie wollen die Autoren die Diskussion über die Kostenübernahme der Hippotherapie beleben. mehr »