Ärzte Zeitung, 22.10.2014

Internationale Klassifikation

Endgültige Fassung des ICD-10-GM ist da

NEU-ISENBURG. Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat nun die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2015 (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification) veröffentlicht.

Laut DIMDI sind in die neue Version die Änderungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie 76 Vorschläge, zumeist von Fachgesellschaften, Fachleuten aus Ärzteschaft, Kassen und Kliniken eingeflossen.

Wichtige inhaltliche Änderungen gebe es etwa bei der Atherosklerose der Extremitätenarterien. Dort wurde nun die Stadieneinteilung nach Fontaine integriert. Bei akutem Nierenversagen wurden zudem die KDIGO-Kriterien zur Erfassung des Schweregrades eingeführt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »