Ärzte Zeitung online, 07.03.2017

AKW Grundremmingen

Ruf nach sofortiger Stilllegung

MÜNCHEN/BERLIN. Das Umweltinstitut München fordert die umgehende Stilllegung des Atomkraftwerkes (AKW) Gundremmingen.

Wie ein im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion erstelltes Gutachten ergeben habe, verstoße Deutschlands größter Meiler gegen die deutschen AKW-Sicherheitsanforderungen.

Das Not- und Nachkühlsystem erfülle die notwendigen Voraussetzungen zur Störfallbeherrschung nicht: Im Erdbebenfall oder bei anderen starken Erschütterungen wie bei Explosionen, Flugzeugabstürzen oder Terrorangriffen wäre die Gefahr einer Kernschmelze groß, warnt das Umweltinstitut.

Denn ein Teil des Not- und Nachkühlsystems im Fall eines Risikoereignisses stünde nicht zur Verfügung. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Quereinstieg zum Hausarzt – reicht ein Jahr Weiterbildung?

Der Deutsche Hausärzteverband warnt vor einer Verwässerung der Weiterbildung zum Allgemeinmediziner. Ein Jahr Weiterbildung reiche nicht für Umsteiger aus der Klinik. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »