Ärzte Zeitung, 01.09.2015

Apotheken

DAV lobt Preis für Projekte aus

BERLIN. Der Deutsche Apothekerverband (DAV) will das Branchenimage heben und schreibt erstmals den "Deutschen Apotheken-Award" aus. Der Preis werde in den drei Kategorien "gesunde Lebensführung", "moderne Apotheke" und "soziales Engagement" vergeben, heißt es. Ausgezeichnet würden Projekte und Modellvorhaben, "bei denen sich Apotheken vor Ort in besonders engagierter und kreativer Art und Weise auf die Versorgung ihrer Patienten und Kunden einstellen".

Bewerben könne sich jede öffentliche Apotheke im Bundesgebiet. Auch Dritte, etwa Landesapotheker- oder Patientenverbände, könnten Projekte nominieren. Einsendeschluss ist der 16. Oktober. Nach fachlicher Begutachtung durch eine Jury soll die Preisverleihung Ende dieses Jahres in Berlin stattfinden. Für den ersten Platz sind in jeder Kategorie jeweils 2000 Euro ausgelobt.

Der Preis sei "eine Botschaft an die gesamte Gesellschaft: Schaut her, wir gestalten die heilberufliche Funktion der öffentlichen Apotheke und machen sie zukunftsfähig". (eb)

Infos und Bewerbungsunterlagen unter www.deutscher-apotheken-award.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »