Ärzte Zeitung, 18.10.2016
 

Pflege

Auch Diakonie bildet Flüchtlinge aus

BERLIN. Einen neuen Pflegehelfer-Kurs für Flüchtlinge bietet der Diakonie-Pflege Verbund Berlin an. 17 Frauen und Männer haben die Möglichkeit, eine 720-stündige Ausbildung zu absolvieren und zusätzlich auch deutsche Sprachkenntnisse zu erwerben. Nach Abschluss des Kurses werden den Absolventen einer Mitteilung zufolge Arbeitsplätze in den Diakonie-Stationen des Diakonie-Pflege Verbundes und anderen diakonischen Trägern angeboten. Voraussetzung ist freilich die Anerkennung als Asylberechtigte und die damit verbundene Arbeitserlaubnis. Außer der Diakonie bietet auch der landeseigene Vivantes-Konzern für Flüchtlinge eine Qualifizierung zum Pflegehelfer an (wir berichteten). (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »