Ärzte Zeitung online, 27.01.2017
 

Gesundheitswirtschaft

Jobbörse für Flüchtlinge

BERLIN. 4200 Flüchtlinge und Migranten haben am Mittwoch die Gelegenheit genutzt, sich auf der größten Berliner Jobbörse über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Die Erkenntnis: Ohne Praktika, das gilt selbst für erfahrene Pfleger, läuft praktisch nichts.

Denn selbst mit Sprachkenntnissen nach B2 sei eine Ausbildung schwierig, so die Erfahrung vieler Unternehmen. Angaben der Veranstalter zufolge präsentierten sich in diesem Jahr 189 Aussteller, die zusammen 3000 offene Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs gemeldet hätten.

An den Ständen vertreten waren auch Firmen aus dem Pflege-, Gesundheits- und Pharmabereich. Die Schirmherrschaft hatte Regierender Bürgermeister Michael Müller übernommen. (juk)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »