Ärzte Zeitung online, 27.01.2017

Gesundheitswirtschaft

Jobbörse für Flüchtlinge

BERLIN. 4200 Flüchtlinge und Migranten haben am Mittwoch die Gelegenheit genutzt, sich auf der größten Berliner Jobbörse über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Die Erkenntnis: Ohne Praktika, das gilt selbst für erfahrene Pfleger, läuft praktisch nichts.

Denn selbst mit Sprachkenntnissen nach B2 sei eine Ausbildung schwierig, so die Erfahrung vieler Unternehmen. Angaben der Veranstalter zufolge präsentierten sich in diesem Jahr 189 Aussteller, die zusammen 3000 offene Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs gemeldet hätten.

An den Ständen vertreten waren auch Firmen aus dem Pflege-, Gesundheits- und Pharmabereich. Die Schirmherrschaft hatte Regierender Bürgermeister Michael Müller übernommen. (juk)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Wie aus einem aktuellen WHO-Bericht hervorgeht, gibt es im weltweiten Vergleich noch immer drastische Unterschiede – von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »