Gesundheitswirtschaft

Jobbörse für Flüchtlinge

Veröffentlicht:

BERLIN. 4200 Flüchtlinge und Migranten haben am Mittwoch die Gelegenheit genutzt, sich auf der größten Berliner Jobbörse über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Die Erkenntnis: Ohne Praktika, das gilt selbst für erfahrene Pfleger, läuft praktisch nichts.

Denn selbst mit Sprachkenntnissen nach B2 sei eine Ausbildung schwierig, so die Erfahrung vieler Unternehmen. Angaben der Veranstalter zufolge präsentierten sich in diesem Jahr 189 Aussteller, die zusammen 3000 offene Ausbildungsplätze, Praktika und Jobs gemeldet hätten.

An den Ständen vertreten waren auch Firmen aus dem Pflege-, Gesundheits- und Pharmabereich. Die Schirmherrschaft hatte Regierender Bürgermeister Michael Müller übernommen. (juk)

Mehr zum Thema

Pflege im Altenheim

Wie die steigenden Pflege-Eigenanteile bremsen?

Pflege zu Hause

Pflegende Angehörige entlasten – nur wie?

Ausbildung

455 Millionen Euro für mehr Gesundheitspersonal

Kooperation | In Kooperation mit: AOK Bundesverband
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug