Ärzte Zeitung, 08.11.2016

Heiligenfeld: Weiterbildung Sozialmedizin startet 2017

BAD KISSINGEN. Ab März 2017 bietet die Akademie Heiligenfeld ihre neue "Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin" an. Die Weiterbildung basiere auf dem Curriculum der Bundesärztekammer, wie die Akademie meldet.

In Ergänzung einer Facharztkompetenz umfasse die Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin die Bewertung von Art und Umfang gesundheitlicher Störungen und deren Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit im beruflichen und sozialen Umfeld. Sie vereinbart dabei Teilbereiche aus dem Sozialrecht, der Soziologie, Sozialarbeit, Psychologie, Statistik und Gesundheitsökonomie.

Sozialmediziner können unter anderem beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen, bei der Gesetzlichen Rentenversicherung oder in Rehabilitationseinrichtungen tätig sein. (eb)

Mehr Infos zu Kursinhalten und Anmeldung unter www.akademie-heiligenfeld.de.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »