Ärzte Zeitung online, 19.11.2018

Causa „Elternschule“

Ermittlungen gegen Klinik eingestellt

GELSENKIRCHEN. Wie die Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen mitteilt, habe die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen sie eingestellt. Auslöser für die staatsanwaltschaftlichen Aktivitäten sei eine „unberechtigte Strafanzeige“ aufgrund des Films „Elternschule“ gewesen.

Die umstrittene Filmdokumentation „Elternschule“ über Therapien in der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen hatte einen Arzt zur Anzeige der Einrichtung bewogen. Wie die Staatsanwaltschaft damals sagte, war es um den Verdacht der Misshandlung Schutzbefohlener gegangen.

„Die Anzeige war ohne Substanz und völlig ungerechtfertigt. Das hat die Staatsanwaltschaft Essen nach ihren Untersuchungen festgestellt und alle Ermittlungen gegen uns eingestellt. Es ist keinerlei strafwürdige Handlung erkennbar. Unsere Klinik arbeitet völlig gewaltfrei und auf der Basis von anerkannten wissenschaftlichen Leitlinien“, so Werner Neugebauer, Geschäftsführer der Kinder- und Jugendklinik Gelsenkirchen.

Viele Kritiker, bedauert Neugebauer, polemisierten und seien an einer sachlichen Diskussion nicht interessiert. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Patientensteuerung ist ethisch, moralisch zwingend geboten!“

Die hausarztzentrierte Versorgung als Recht für alle gesetzlich Versicherten. Das fordern die drei KBV-Vorstände im Interview. HzV sei so erfolgreich, dass man sie allen anbieten müsse. mehr »

Auf dem Weg zum Bluttest

Demenz-Diagnose ganz einfach per Biomarker: Serumtests auf Beta-Amyloid und Tau könnten in naher Zukunft recht genau anzeigen, wer gerade in eine Demenz abgleitet. mehr »

Beim PSA-Test geht es um Früherkennung

Eine Patientenorganisation möchte es endlich genau wissen und beantragt die Nutzenbewertung des PSA-Tests beim GBA. Dies nährt die Hoffnung auf eine kassenfinanzierte Früherkennung von Prostatakarzinomen. mehr »