Ärzte Zeitung online, 06.08.2019

NetDoktor.de gekauft

Burda will mit bei Apotheken mitmischen

OFFENBURG/MÜNCHEN. Der Medienkonzern Hubert Burda Media hat zu Monatsbeginn von der Holtzbrinck Publishing Group nach eigenen Angaben mit NetDoktor.de das reichweitenstärkste Online-Gesundheitsportal im deutschsprachigen Raum übernommen.

Wie es am Montag hieß, solle die NetDoktor.de GmbH mit Sitz in München als hundertprozentiges Tochterunternehmen in den Geschäftsbereich der nationalen Mediengruppe BurdaLife integriert werden.

Diese Investition sei auch als Teil der unternehmerischen Strategie des „Zukunftspaktes Apotheke“ zu verstehen, mit dem Burda und die Apothekergenossenschaft NOWEDA gemeinsam Vor-Ort-Apotheken als wesentliches Element der sozialen Infrastruktur in Deutschland unterstützen wollten.

Burda ist auch Anteilseigner beim Arztbewertungsportal jameda. Der Verlag hat angekündigt, auch in diesen Bereich weiteres Geld zu investieren. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Laienreanimation wird wiederbelebt

„Prüfen, Rufen, Drücken“: Der Deutsche Rat für Wiederbelebung hat eine bundesweite Kampagne gestartet, um mehr Laienhelfer zu gewinnen. mehr »

Kabinett beschließt eAU

Die Bundesregierung hat jetzt einstimmig das Bürokratieentlastungsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht. Darin enthalten: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »