Ärzte Zeitung, 28.09.2015

Deutsche Übersetzung

DIMDI veröffentlicht ICD-10-WHO 2016

KÖLN. Das Deutsche Insitut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die deutsche Übersetzung der ICD-10-WHO 2016 veröffentlicht.

Mit Band 1 (Systematik) der ICD-10-WHO liege jetzt der erste der drei Bände in überarbeiteter Fassung vor.

Die Klassifikation dient in Deutschland unter anderem der Verschlüsselung von Todesursachen für die Todesursachenstatistik.

In die neue Version der Internationalen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme flossen laut DIMDI zahlreiche Änderungen der WHO ein, die ab 1. Januar 2016 gültig werden. (maw)

Die ICD-10-WHO 2016 zum kostenlosen Download: http://goo.gl/I41ieq

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (4363)
Organisationen
WHO (3559)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »