Ärzte Zeitung online, 14.03.2019

Gesundheitsakte

Vivy integriert Laborbefunde

KÖLN. Die Nutzer der Gesundheits-App Vivy können jetzt auch Laborbefunde in ihrer elektronischen Patientenakte speichern. Die Betreiber von Vivy haben die Software star.net® von Sonic Healthcare in die App integriert. Diese ermöglicht den direkten Versand von Labordaten in die Gesundheits-Akte.

Der Service ist für die Patienten freiwillig und kostenlos. Eine Reihe von gesetzlichen Krankenkassen (darunter DAK, mehrere BKK und IKK) und vier private Krankenversicherer (unter anderem Allianz, Barmenia) bieten ihren insgesamt 17,7 Millionen Versicherten die Vivy-App an.

Der Versicherer Allianz hält 70 Prozent an der Vivy GmbH, die restlichen 30 Prozent hält Gründer und Geschäftsführer Christian Rebernik. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Künstliche Bauchspeicheldrüse jetzt verfügbar

Mit dem künstlichen Pankreas wird ein alter Traum in der Diabetologie langsam Realität. Ein technisches System übernimmt weitgehend die Therapie. Nun kann es verordnet werden. mehr »

Künstliche Bauchspeicheldrüse jetzt verfügbar

Mit dem künstlichen Pankreas wird ein alter Traum in der Diabetologie langsam Realität. Ein technisches System übernimmt weitgehend die Therapie. Nun kann es verordnet werden. mehr »

Betablocker nicht ohne kardiale Indikation!

Betablocker zum Schutz vor COPD-Exazerbationen? Das ist bei Patienten ohne etablierte Indikation und hohem Exazerbationsrisiko wohl keine gute Idee. mehr »