Ärzte Zeitung online, 06.06.2017

Telematik

gematik gibt grünes Licht für Rollout

BERLIN.Die Gesellschafter der gematik, der Betreibergesellschaft der Telematikinfrastruktur (TI), haben noch am Donnerstag die Freigabe für den Online-Produktivbetrieb der TI erteilt. Damit könnten im Herbst 2017 die ersten zugelassenen Geräte für die Online-Anbindung der Praxen auf dem Markt verfügbar sein, heißt es. Das betrifft etwa den Konnektor und die E-Health-Kartenlesegeräte. Denn mit dem Schritt der gematik stehen nun die Architektur der TI, die Sicherheits- und Betriebskonzepte, laut gematik "sämtliche Spezifikationen" sowie die Prüf- und Zulassungsverfahren fest. Und gerade letztere – unter anderem auch beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) – müssen die Anbieter bzw. ihre Geräte noch durchlaufen.

"Wir sind glücklich über diesen Meilenstein, der die Basis für den bundesweiten Rollout der Telematikinfrastruktur ist", so Alexander Beyer, Geschäftsführer der gematik. "Jetzt ist die Industrie am Zuge, ihre Produkte zur Zulassung einzureichen. Wir von der gematik stehen bereit."(reh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »