Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Laborspezialist Sartorius macht Gewinnsprung

GÖTTINGEN (dpa). Dem Labor- und Prozesstechnik-Spezialisten Sartorius ist in den ersten drei Quartalen ein Gewinnsprung um mehr als ein Drittel gelungen. Wie das Göttinger Unternehmen am Freitag mitteilte, legte das Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von Januar bis September um 34,1 Prozent auf 58,9 Millionen Euro zu.

Im gleichen Zeitraum 2009 hatte Sartorius einen operativen Ertrag von 43,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Auch beim Umsatz gab es einen deutlichen Zuwachs: Ohne Berücksichtigung von Währungseffekten stiegen die Erlöse um 8,5 Prozent auf 482 Millionen Euro.Deshalb wurde die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr angehoben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »