Ärzte Zeitung, 14.01.2013
 

EZB

Neuer Fünf-Euro-Schein vorgestellt

FRANKFURT/MAIN. Die Europäische Zentralbank (EZB) bringt in den kommenden Jahren neue Euro-Scheine in Umlauf.

Den ersten Schein - die Fünf-Euro-Note - hat EZB-Präsident Mario Draghi jetzt in Frankfurt vorgestellt. Sie soll im Mai eingeführt werden.

Die überarbeiteten Geldscheine sollen die Gemeinschaftswährung noch sicherer gegen Fälschungen machen. Die EZB nennt die neue Serie "Europa-Serie".

Jede bisher gültige Euro-Banknote bleibe gültig, habe Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa betont. Die Bundesbank tausche auch weiterhin jede alte D-Mark-Banknote um. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »

Steigender Drogenkonsum bereitet Sorgen

Der Cannabiskonsum wird unter Jugendlichen langsam aber stetig populärer. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung fordert einen massiven Ausbau der Präventionsangebote. mehr »