Ärzte Zeitung, 27.06.2016
 

PLATOW-Empfehlung

Bauspezialist verspricht Anlegern solides Fundament

Die Fußball-EM in Frankreich fußt auch auf der Arbeit von Vinci. Der Bau- und Konzessionsspezialist errichtete drei der Spielstätten für den Wettbewerb neu.

Vinci gehört zu den Experten in Sachen Stadionbau- und betrieb. Doch auch bei Flughäfen und Straßen vereint das Unternehmen diese Geschäftsmodelle.

Ein wichtiges Zukunftsprojekt ist der Bau des Fehmarnbelttunnels zwischen Deutschland und Dänemark, der 2024 eingeweiht werden soll. Ein Joint Venture, an dem Vinci beteiligt ist, hat dafür Aufträge im Wert von 3,4 Milliarden Euro abgesahnt.

Noch fehlt dem Megaprojekt aber die Genehmigung von deutscher Seite. Konzernchef Xavier Huillard hat also viele Aufgaben zu verteilen, weshalb jetzt die Vorstandsebene verbreitert wurde.

Auch der Aktie gibt Huillard einen Kick. Bis zum 28. September wird der Konzern eigene Aktien im Wert von bis zu 150 Millionen Euro zurückkaufen.

Mit einer erwarteten Dividendenrendite von 3,1 Prozent zeigt sich Vinci generös. Auch ausgehend von einem 2016er Gewinn je Aktie von 4,15 Euro stimmt die Bewertung, zumal der Nettogewinn in den Folgejahren um je 7 Prozent zulegen dürfte.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10527)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »