Ärzte Zeitung online, 03.09.2019

Duales System

Hamburger Modell – zu großer Hype um nichts?

BERLIN. Das Hamburger Modell ist längst nicht so erfolgreich, wie die Befürworter es glauben machen wollen. Das hat Roland Weber, Vorstand des PKV-Marktführers Debeka, am Montag bei der Euroforum-Konferenz „PKV aktuell & digital“ in Berlin betont. Das Modell bezeichnet die Option für Beamte, eine pauschale Beihilfe in GKV oder PKV statt der klassischen Beihilfe in Anspruch zu nehmen.

Seit Einführung im August 2018 hätten nur 16 Prozent der neu eingestellten Beamten die Pauschale für die GKV in Anspruch genommen, so Weber. Eine Hauptzielgruppe des Modells waren freiwillig GKV-versicherte Beamte, die bislang keinen Zuschuss vom Dienstherren erhalten hatten. Von den 2400 in Frage kommenden Beamten hätten nur 46 Prozent die pauschale Beihilfe beantragt. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Auf dem Weg zum Bluttest

Demenz-Diagnose ganz einfach per Biomarker: Serumtests auf Beta-Amyloid und Tau könnten in naher Zukunft recht genau anzeigen, wer gerade in eine Demenz abgleitet. mehr »

Herzschutz ist auch Schutz vor Demenz

Wer mit 50 Jahren nicht raucht, nicht dick ist, sich gesund ernährt, Sport treibt und normale Blutzucker-, Blutdruck- und Cholesterinwerte hat, der kann seine Hirnalterung um mehrere Jahre verzögern. mehr »

Das Oktoberfest im Gesundheits-Check

Laute Menschenmassen, Hendl und sehr, sehr viel Bier: Kann das noch gesund sein? Ein Blick auf das Oktoberfest aus Gesundheitssicht. mehr »