Duales System

Hamburger Modell – zu großer Hype um nichts?

Veröffentlicht: 03.09.2019, 14:45 Uhr

BERLIN. Das Hamburger Modell ist längst nicht so erfolgreich, wie die Befürworter es glauben machen wollen. Das hat Roland Weber, Vorstand des PKV-Marktführers Debeka, am Montag bei der Euroforum-Konferenz „PKV aktuell & digital“ in Berlin betont. Das Modell bezeichnet die Option für Beamte, eine pauschale Beihilfe in GKV oder PKV statt der klassischen Beihilfe in Anspruch zu nehmen.

Seit Einführung im August 2018 hätten nur 16 Prozent der neu eingestellten Beamten die Pauschale für die GKV in Anspruch genommen, so Weber. Eine Hauptzielgruppe des Modells waren freiwillig GKV-versicherte Beamte, die bislang keinen Zuschuss vom Dienstherren erhalten hatten. Von den 2400 in Frage kommenden Beamten hätten nur 46 Prozent die pauschale Beihilfe beantragt. (iss)

Mehr zum Thema

IT-Migration

apobank bittet Kunden um Entschuldigung

Geldanlage

„Am Gold scheiden sich zurecht die Geister“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden