Ärzte Zeitung, 14.12.2009

Eine lukrative Investmentidee für Samba-Fans: der ING-Aktienfonds Invest Latin America

An Südamerikas Börsen wird wieder Samba getanzt. Zwar brachen die Aktienkurse dort Ende 2008 um über 50 Prozent ein. Ein Großteil der Verluste wurde aber in diesem Jahr schon wieder wettgemacht - die Kurse stiegen seit Januar um mehr als 90 Prozent.

Kurstreiber sind vor allem der Rohstoffreichtum und die steigende Finanzkraft der wachsenden Mittelschicht in südamerikanischen Staaten wie Argentinien, Brasilien und Chile. Wollen Sie langfristig in die Region investieren, sollten Sie den ING-Aktienfonds Invest Latin America in Augenschein nehmen. Der Fonds investiert primär in ein Portfolio aus Wertpapieren lateinamerikanischer Unternehmen, die dort gehandelt werden.

Seit Ende 2004 erzielte er eine Rendite von insgesamt 224  Prozent - oder durchschnittlich 26,52 Prozent pro Jahr. Den Ausgabeaufschlag von 3 Prozent sparen Sie, wenn Sie über die Börse kaufen. Die Jahresgebühr beträgt 1,5 Prozent.

Weitere Informationen zu dem Latino-Fonds finden sich unter www.ing-investments.de.

Topics
Schlagworte
Geld und Vermögen (11032)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stress stört die Knochenheilung

Chronischer psychosozialer Stress behindert die Heilung von Frakturen, wie Forscher herausgefunden haben. Sie haben auch einen potenziellen Therapieansatz gefunden. mehr »

Der tiefe Fall der Sulfonylharnstoffe

Sulfonylharnstoffe haben in der Diabetes-Therapie über viele Jahre einen Aufstieg sondersgleichen erlebt. Doch der Primus entwickelte sich zum Auslaufmodell. Warum, das erläutert Professor Hellmut Mehnert in seiner Kolumne. mehr »

CAR-T-Zelltherapie im Trend

Immuntherapien mit CAR-T-Zellen in der Onkologie verbreiten sich derzeit explosionsartig. Das belegen erste Zulassungen und Erfolge bei manchen Formen von Blutkrebs. Nun werden auch Strategien für solide Tumoren fokussiert. mehr »