Ärzte Zeitung online, 05.04.2018

Versorgung

Innovative Medizin treibt Medizintechnik in NRW

DÜSSELDORF. Nordrhein-Westfalen kann – dank seiner Größe und Struktur, seiner Forschung sowie als starker Standort für Medizintechnik und Digitalisierung – bundesweit eine Vorreiterrolle einnehmen.

Das attestiert der am Donnerstag veröffentlichte Trendreport "Mensch-Technik-Interaktion in der Medizin" des Clusters "Innovative Medizin.NRW". "Um Versorgungsinnovationen zu implementieren, müssen interdisziplinäre Netzwerkstrukturen geschaffen, vielversprechende Modellprojekte gefördert und praxisorientierte Plattformen zur Evaluierung und Transferförderung geschaffen werden", heißt es im Report.

Potenzial böten zum Beispiel die Neuroprothetik oder die bioelektrische Medizin. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »