Ärzte Zeitung, 30.11.2009

Super-Röntgenlaser wird in Hamburg gebaut

HAMBURG (dpa). Wissenschaftsminister und Staatssekretäre aus zehn Ländern haben am Montag ein Übereinkommen über Bau und Betrieb des Europäischen Röntgenlasers XFEL in Hamburg unterzeichnet. Die rund eine Milliarde Euro teure Anlage wird vom Jahr 2014 an Röntgen-Laserblitze "von bislang unerreichter Brillanz, Intensität und Zeitauflösung liefern".

Dadurch soll erstmals möglich sein, bestimmte chemische und biologische Reaktionen zu filmen und so neue Ansätze bei der Entwicklung von Medikamenten zu finden. Das Forschungsgerät entsteht derzeit auf dem Gelände des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (DESY) in Hamburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »