Ärzte Zeitung, 30.06.2011

Millionenspritze für Edenkobener Klinik

EDENKOBEN (maw). Das Edenkobener Krankenhaus Villa Medica wird einer Verschönerungskur unterzogen.

Wie die Klinik mitteilt, plane die international tätige Gruppe Holistic Medical Centre (HMC), die vor zwei Jahren Anteile an dem Haus erworben hatte, eine millionenschwere Investition in die Sanierung der Altgebäude sowie einen modernen Anbau.

Wie der neue Verwaltungsdirektor des privat betriebenen Krankenhauses, Alexander Gottwald, mitteilte, bedeute die Investition eine Stärkung der erfolgreich durchgeführten Neuausrichtung im Bereich der ganzheitlichen Medizin und ein deutliches Bekenntnis zum Standort Südpfalz. Zudem will er die Naturmedizin und biologische Therapieverfahren stärken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Trivalente Impfstoffe jetzt wegwerfen?

Nach der Empfehlung der STIKO zum Einsatz von tetravalenten Impfstoffen stellt sich die Frage: Was soll jetzt mit noch vorhandenen, trivalenten Impfstoffen geschehen? mehr »