Ärzte Zeitung, 17.07.2011

Treibt Massenmörder sein Unwesen in englischer Klinik?

STOCKPORT (ast). Eine Serie mysteriöser Todesfälle in einer Klinik hält die Kriminalpolizei und Öffentlichkeit in Großbritannien in Atem. Mindestens drei Patienten im Stepping Hill Hospital in Stockport in Nord-England sind nach Angaben der Polizei als Folge vorsätzlich mit Insulin verunreinigter Kochsalzlösung gestorben.

Treibt Massenmörder sein Unwesen in englischer Klinik?

Insulinpen: In Großbritannien sollen drei Klinikpatienten an einer Insulinintoxikation gestorben sein.

© Diez / McPhoto / imago

Die betreffenden Patienten im Alter zwischen 44 und 84 Jahren waren sämtlich mit einer kontaminierten Kochsalzlösung behandelt worden.

Laut Kriminalpolizei wurden 36 weitere mit Insulin verunreinigte Ampullen mit Kochsalzlösung in dem Krankenhaus sichergestellt. Mehr als zehn Patienten überlebten, obwohl ihnen ebenfalls die kontaminierte Kochsalzlösung verabreicht worden war.

Nach Aussagen der Polizei steckt möglicherweise ein Massenmörder hinter den Anschlägen.

Unklar ist, ob der Täter aus den Reihen des Klinikpersonals kommt. Das Krankenhaus erhöhte inzwischen die Sicherheitsvorkehrungen; Besucher werden jetzt routinemäßig durchsucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »