Ärzte Zeitung, 17.07.2011

Treibt Massenmörder sein Unwesen in englischer Klinik?

STOCKPORT (ast). Eine Serie mysteriöser Todesfälle in einer Klinik hält die Kriminalpolizei und Öffentlichkeit in Großbritannien in Atem. Mindestens drei Patienten im Stepping Hill Hospital in Stockport in Nord-England sind nach Angaben der Polizei als Folge vorsätzlich mit Insulin verunreinigter Kochsalzlösung gestorben.

Treibt Massenmörder sein Unwesen in englischer Klinik?

Insulinpen: In Großbritannien sollen drei Klinikpatienten an einer Insulinintoxikation gestorben sein.

© Diez / McPhoto / imago

Die betreffenden Patienten im Alter zwischen 44 und 84 Jahren waren sämtlich mit einer kontaminierten Kochsalzlösung behandelt worden.

Laut Kriminalpolizei wurden 36 weitere mit Insulin verunreinigte Ampullen mit Kochsalzlösung in dem Krankenhaus sichergestellt. Mehr als zehn Patienten überlebten, obwohl ihnen ebenfalls die kontaminierte Kochsalzlösung verabreicht worden war.

Nach Aussagen der Polizei steckt möglicherweise ein Massenmörder hinter den Anschlägen.

Unklar ist, ob der Täter aus den Reihen des Klinikpersonals kommt. Das Krankenhaus erhöhte inzwischen die Sicherheitsvorkehrungen; Besucher werden jetzt routinemäßig durchsucht.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »