Ärzte Zeitung, 10.12.2011

"Kassel School of Medicine" nimmt Form an

KASSEL (eb). Die "Kassel School of Medicine" scheint auf der Zielgeraden angekommen. Am Montag muss noch der Magistrat der Stadt zustimmen, damit ab September 2013 die ersten Medizinstudenten ihre Ausbildung aufnehmen können.

Die 24 Studenten pro Jahr sollen an der Uni Southampton sowie an der Gesundheit Nordhessen Holding in Kassel ausgebildet werden.

Damit will sich der Klinikkonzern seinen eigenen Nachwuchs heranziehen. Pro Jahr sollen Studiengebühren von 12.000 Euro gezahlt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »