Ärzte Zeitung online, 01.08.2012

Klinikum München

Neuer Geschäftsführer

MÜNCHEN (maw). Professor Hans-Jürgen Hennes (54) verantwortet seit dem 1. August als medizinischer Geschäftsführer des Städtischen Klinikums München die strategische Ausrichtung der Patientenversorgung.

Neben medizinischen Fragestellungen ist er nach Klinikumsangaben zudem für die Bereiche Qualitätsmanagement, Patientenservice und medizinische IT-Systeme zuständig.

Zusammen mit der Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Elizabeth Harrison, und Freddy Bergmann, der den kaufmännischen Bereich verantwortet, bildet er die neue Unternehmensleitung des Klinikverbundes.

Hennes hat in Mainz Humanmedizin studiert, dort seinen Facharzt für Anästhesiologie gemacht und ein Zusatzstudium "Krankenhaus-Management für Ärzte" sowie den Master of Business Administration absolviert. Seit 2010 habe Hennes beim Caritas-Werk St. Martin, Katholisches Klinikum Mainz, als Alleingeschäftsführer fungiert.

Seine Maxime beschreibt Hennes so: "Beste Medizin, ausgezeichneter Patientenservice und ein achtsamer Umgang mit den Ängsten der Patientinnen und Patienten, daran müssen wir uns jeden Tag messen lassen."

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »