Ärzte Zeitung, 24.08.2012

Statistisches Bundesamt

Reha in der Klinik dauert im Schnitt 25 Tage

WIESBADEN (dpa). Die Rehabilitation in einer Klinik dauert im Durchschnitt dreieinhalb Wochen. Für das vergangene Jahr errechnete das Statistische Bundesamt für stationäre Aufenthalte in Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen genau 25,4 Tage.

Die durchschnittliche Verweildauer sei ebenso lang wie 2010 gewesen, berichteten die Statistiker in Wiesbaden.

In den 1235 deutschen Reha-Kliniken mit 171.000 Betten wurden im vorigen Jahr 1,9 Millionen Patienten behandelt.

Die Auslastung ging leicht zurück: Sie lag bei 78,7 Prozent und damit um 1,4 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Honorar-Einigung erzielt!

18:30Die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband haben sich nach siebenstündigen Verhandlungen auf das Honorar für 2019 geeinigt. mehr »

App sorgt für weniger Tage mit Migräne

Bei Einsatz einer Migräne-App lassen sich Kopfschmerztage merklich reduzieren – und zwar um 25 Prozent. Das geht aus einer Studie der Schmerzklinik Kiel und der TK hervor. mehr »

Die Zukunft gehört der sensorischen Zuckermessung

Die Zeiten, in denen sich Diabetiker zur Blutzuckermessung in den Finger stechen müssen, sind wohl bald vorbei. Sensor-Messsysteme bringen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. mehr »