Ärzte Zeitung, 25.02.2013

Premiere

Klinik schaltet TV-Spots für Schönheits-Op

ESSEN. Die Medical One AG, eine auf Plastische und Ästhetische Chirurgie, Anit-Aging Medizin, Eigenhaartransplantationen, Gewichtsmanagement und Venenbehandlungen spezialisierte Klinikgruppe, geht nach eigenen Angaben als erster Anbieter seiner Art mit Werbung ins Fernsehen.

Jeder Mensch dürfe so aussehen, wie er sich fühlt. Das habe nicht allein etwas mit Schönheitsidealen zu tun, sondern vor allem mit dem Recht eines jeden, sich wohlzufühlen, erläutert Philipp Morsbach, Vorstand bei Medical One.

"Mit dem Einsatz des Mediums TV wollen wir einen Beitrag zum besseren Verständnis für die verantwortungsvolle Ästhetische Chirurgie leisten", ergänzt Morsbach. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »