Ärzte Zeitung, 23.05.2014

Henningsdorf

Oberhavel Kliniken bauen Notaufnahme aus

POTSDAM / HENNIGSDORF. Die Oberhavel Kliniken GmbH erweitert die Rettungsstelle der Klinik Hennigsdorf bei Berlin. Ein Anbau mit 400 Quadratmetern verdoppelt die Gesamtfläche auf 820 Quadratmeter.

"Steigende Patientenzahlen, auch mit bedingt durch die Integration der Chest Pain Unit, und der damit verbundene erhöhte Bedarf, haben diese Maßnahme erforderlich gemacht", sagte Dr. Detlef Troppens, Arzt und Geschäftsführer der Oberhavel Kliniken GmbH. Ende September dieses Jahres soll die neue Rettungsstelle dann eröffnen.

Sie erhält zwei zusätzliche Behandlungsräume, einen größeren Wartebereich und einen separaten Eingang für Patienten, die mit dem Rettungsdienst liegend angefahren werden. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stromstimulation hilft Gedächtnis auf die Sprünge

US-Forscher haben mit einer speziellen Wechselstromstimulation das Arbeitsgedächtnis von über 60-Jährigen auf das Niveau von 20-Jährigen gehoben – zumindest für kurze Zeit. mehr »

Aufklärung alleine verpufft

Nicht nur zu Ostern locken Schokolade und Co.: Laut DONALD-Studie liegt der Zuckerverzehr gerade bei Kindern und Jugendlichen noch immer über der WHO-Empfehlung. Forscher sehen hier die Politik in der Pflicht. mehr »

Länger geguckt, eher gekauft

Menschen treffen irrationale Kaufentscheidungen, so eine Studie: Allein eine lange Betrachtungsdauer lässt Personen eher zugreifen – selbst, wenn das Produkt schlecht ist. mehr »