Ärzte Zeitung, 25.03.2015

Niedersachsen

Pleitebedrohte Klinik finanziell gesundet

GÖTTINGEN. Das Krankenhaus im niedersächsischen Einbeck, genannt "Bürgerspital", ist offenbar wirtschaftlich über den Berg.

"Der Jahresabschluss 2014 liegt zwar noch nicht auf dem Tisch", sagt Chefarzt Dr. Olaf Städtler der "Ärzte Zeitung", "aber so weit wir sehen liegen wir sehr gut im Zeitplan."

Vor zwei Jahren haben wohlhabende Privatleute aus Einbeck das damals insolvente und von Schließung bedrohte Traditionshaus vor er Pleite gerettet und den Grundstock für eine gemeinnützige Trägergesellschaft finanziert.

Seither wird das Haus aufgepäppelt: Mehrere Entlassungen, teilweiser Lohnverzicht der Mitarbeiter, Schwerpunktleistungen wie Unfallchirurgie, Orthopädie und ambulante sowie stationäre Schmerzbehandlung.

Inzwischen seien viele Mitarbeiter zurückgekehrt, sagte Städtler. "Die Umstrukturierungen haben geklappt", sagt Städtler, "wir erwarten bis Ende 2016 eine schwarze Null." (cben)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »