Ärzte Zeitung, 21.04.2015

DRK in Ostholstein

Sana managt künftig Klinik

SÜSEL. Der private Klinikkonzern Sana managt künftig das DRK Krankenhaus Middelburg-Süsel in Ostholstein. Nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden des bisherigen Leiters hatte der DRK Landesverband als Träger in der Region nach einem Partner gesucht.

 Sana betreibt bereits die benachbarten Kliniken Ostholstein mit Standorten in Eutin, Oldenburg und auf Fehmarn. Dort hatte auch Dr. Barbara Kempe als Prokuristin gearbeitet, die nun das DRK Krankenhaus leiten wird.

Ihre Tätigkeit für die Kliniken Ostholstein ruht, allerdings steht sie dort weiterhin für Sonderaufgaben zur Verfügung. Sana hat bereits Erfahrungen mit Managementverträgen für andere Klinikträger. Für neun Kliniken wurden Verträge abgeschlossen. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oftmals auch knifflige Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »