Ärzte Zeitung, 02.06.2015

1. Quartal

Asklepios verbucht starkes Gewinnplus

HAMBURG. Die Asklepios Kliniken GmbH hat im ersten Quartal 2015 einen Überschuss von 74,6 Millionen Euro erzielt (+16,5 Prozent). Das Plus sei steigenden Umsätzen, aber auch einem erfolgreichen Kostenmanagement geschuldet, heißt es.

Der Umsatz erreichte 774 Millionen Euro (plus drei Prozent). Die Beschäftigung nahm in der Berichtszeit um 0,6 Prozent auf 34.396 Vollzeitkräfte zu.

Die Auslastung der 26.550 Betten des Klinikkonzerns habe 85,4 Prozent betragen.

Im Startquartal 2015 wurden in den Asklepios Kliniken insgesamt 558.690 Patienten behandelt (+2,9 Prozent). Der Personalaufwand dagegen stieg nur leicht auf 65,8 Prozent, während die Quote beim Materialaufwand sogar zurückging. (di)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11901)
Organisationen
Asklepios Kliniken (15)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Reiseimpfungen 2018 – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

Mehr Trinken bringt kranken Nieren nichts

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion einen höheren Wasserkonsum nahezulegen, nützt nicht viel: Die Harnmenge nimmt etwas zu, doch die Nierenfunktion verbessert sich nicht. mehr »

Drogenbeauftragte möchte keine "Legalisierungsdiskussion"

Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt und steigt, wie die neueste Statistik des Bundeskriminalamts zeigt. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung warnt vor einer "Normalität" beim Konsum bestimmter Drogen. mehr »