Ärzte Zeitung, 08.09.2015

Berlin

Median schließt geriatrische Rehaklinik

BERLIN. Die geriatrische Rehaklinik der Median Kliniken in Berlin-Mitte geht zum 31. Oktober vom Netz. Der Rehaanbieter zieht damit die Konsequenzen aus dem defizitären Betrieb seines Hauses.

Die laut Median bislang einzige stationäre geriatrische Rehabilitationsklinik in Berlin unterliege "dem erheblichen Wettbewerbsnachteil gegenüber der geriatrischen Akutbehandlung" in den Krankenhäusern der Stadt.

Die Klinik ist den Unternehmensangaben zufolge mit 85 Prozent Auslastung ihrer 126 Betten nicht wirtschaftlich zu betreiben gewesen, obwohl der Bedarf nach geriatrischer Reha ständig wachse.

In Zukunft finde die geriatrische Rehabilitation in Berlin ausschließlich in Akut-Kliniken statt. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »