Ärzte Zeitung, 13.10.2015

Klinikpersonal

Petition über 150.000-mal gezeichnet

BERLIN. Mit der Personalsituation an deutschen Kliniken und der Forderung nach einer gesetzlichen Personalbemessung wird sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages beschäftigen müssen.

Am Montag übergaben Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Unterschriften von 150.000 Bürgern, die in den vergangenen Wochen eine entsprechende Petition unterzeichnet hatten.

140.000 Unterschriften waren auf herkömmlichen Wege gesammelt worden. 10.000 Menschen hatten die Online-Version der Petition gezeichnet. Das erforderliche Quorum von 50 000 Unterschriften war nach Verdi-Angaben bereits am ersten Oktoberwochenende überschritten worden.

Verdi begründet die Eingabe mit der ihrer Meinung nach unverändert schlechten Personalsituation in den Kliniken. Nach Berechnungen der Gewerkschaft fehlen bundesweit 162.000 Stellen, darunter allein 70.000 Arbeitsplätze für Pflegekräfte. (chb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »