Ärzte Zeitung online, 17.11.2015
 

143 Millionen Euro

Uni Rostock baut neues Klinik-Zentrum

ROSTOCK. In Rostock haben die Arbeiten für einen 143 Millionen Euro teuren Neubau am Universitätsklinikum begonnen. Auf dem Campus Schillingallee soll ein Zentrum für die wichtigsten medizinischen Funktionen entstehen, das die chirurgischen und internistischen Kliniken verbindet.

Bislang gibt es über Rostock verteilt sieben Standorte der Universitätsmedizin. Das Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommerns erwartet, mit dem Abbau von Doppelstrukturen Betriebskosten senken zu können.

Allerdings liegt das Investitionsvolumen auch 50 Prozent über den einst kalkulierten Kosten. Die unter anderem auf Baukostensteigerungen zurückzuführende Anhebung hatte das Land vor rund einem Jahr genehmigt. Der Neubau soll in vier Jahren in Betrieb genommen werden. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »