Ärzte Zeitung online, 17.11.2015

143 Millionen Euro

Uni Rostock baut neues Klinik-Zentrum

ROSTOCK. In Rostock haben die Arbeiten für einen 143 Millionen Euro teuren Neubau am Universitätsklinikum begonnen. Auf dem Campus Schillingallee soll ein Zentrum für die wichtigsten medizinischen Funktionen entstehen, das die chirurgischen und internistischen Kliniken verbindet.

Bislang gibt es über Rostock verteilt sieben Standorte der Universitätsmedizin. Das Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommerns erwartet, mit dem Abbau von Doppelstrukturen Betriebskosten senken zu können.

Allerdings liegt das Investitionsvolumen auch 50 Prozent über den einst kalkulierten Kosten. Die unter anderem auf Baukostensteigerungen zurückzuführende Anhebung hatte das Land vor rund einem Jahr genehmigt. Der Neubau soll in vier Jahren in Betrieb genommen werden. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hunde im MRT hygienischer als bärtige Männer

Ist es hygienisch, Hunde in MRT-Scanner zu legen, mit denen primär Menschen untersucht werden? Ja, legt eine Studie nahe: Bärtige Männer bergen höhere Kontaminationsrisiken. mehr »

Starke Konzentration wird im Fall Valsartan zum Klumpenrisiko

Noch ist die Risikobewertung im Fall Valsartan nicht abgeschlossen. Aber der Vorgang zeigt die Risiken der starken Marktkonzentration. mehr »

Die Gesundheit der Bombenkinder

Seit Jahrzehnten berichten viele Hibakusha – so nennt Japan seine Atombombenopfer – regelmäßig vor Schülern und Interessierten aus dem In- und Ausland von dem Grauen, das sie und ihre Angehörigen erlebten. mehr »