Ärzte Zeitung, 26.04.2016

NRW

Uniklinik Bonn bekommt pädiatrische Neurochirurgie

BONN. Der spezialisierte Kinderneurochirurg Professor Hannes Haberl etabliert am Universitätsklinikum Bonn die pädiatrische Neurochirurgie. Nach Klinikangaben ist er ein Spezialist für Rückenmarks-Operationen bei Kindern mit einer spastischen Lähmung.

Zudem führe er eine weltweit einzigartige Korrektur von Schädelfehlbildungen auf der Basis von Modellen durch. Bevor er nun dem Ruf nach Bonn folgte, habe er eine pädiatrische Neurochirurgie am Universitätsklinikum Ulm aufgebaut.

Vorher habe er zehn Jahre die von ihm gegründete Abteilung für Kinderneurochirurgie an der Berliner Charité geleitet. Die Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Bonn zähle deutschlandweit zu den größten neurochirurgischen Zentren, heißt es. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »