Ärzte Zeitung, 04.07.2016

Höxter

Asklepios baut neue Rehaklinik

HAMBURG. Der private Krankenhausbetreiber Asklepios will mit einem kompletten Neubau die Weserbergland-Kliniken in Höxter für die Erfordernisse einer modernen Versorgung rüsten.

Für die Rehabilitationsklinik soll ein Neubau mit 180 Betten in den Fachrichtungen Neurologie und Geriatrie entstehen. Die voraussichtlichen Kosten von 25 Millionen Euro will Asklepios aus eigenen Mitteln aufbringen.

Eine Sanierung der bestehenden Gebäude wäre nach Angaben des Unternehmens teurer geworden. Der Neubau soll im Frühjahr 2018 fertiggestellt sein.

Die Stiftung Weserbergland-Klinik, der das Grundstück gehört, und der Kreis Höxter müssen dem Projekt noch zustimmen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »