Ärzte Zeitung online, 05.06.2018

Berlin

KMG und DRK Kliniken wollen mehr kooperieren

BERLIN. Kompetenzgewinn durch Kooperation streben die KMG Kliniken und die DRK Kliniken Berlin an. Dazu wollen sie gemeinsame Fachgruppen zur nachhaltigen Qualitätssicherung und medizinischen Entwicklung gründen.

Den Anfang machen vier Fachgruppen mit den Schwerpunkten Kardiologie, Radiologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Anästhesiologie und Intensivmedizin.

In den Fachgruppen sollen sich die leitenden Ärzte des jeweiligen Fachgebiets der KMG Kliniken und der DRK Kliniken Berlin und jeweils ein Mitglied aus der Geschäftsleitung der Unternehmensgruppen austauschen.

Weitere Fachgruppen sind geplant. Die DRK Kliniken hat ihren Sitz in Berlin, die KMG-Kliniken in Bad Wilsnack. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ertragskraft ist deutlich gestiegen

Allgemeinarztpraxen sind binnen zehn Jahren rentabler geworden – obwohl die Kosten gestiegen sind und der Privatanteil gesunken ist. mehr »

Wo es wie viele Kliniken und Betten gibt

Eine Bertelsmann-Studie empfiehlt, 800 Kliniken zu schließen, um die Versorgung zu verbessern. Wir zeigen anhand von Karten auf, wie viele Kliniken und -betten die einzelnen Stadt- und Landkreise aufweisen. mehr »

„Beim Essen wird mehr moralisiert als bei der Sexualität“

Beim Essen geht es längst nicht mehr nur um den Geschmack. Gesund und nachhaltig sollen Lebensmittel sein. Soviel Moral beim Essen lässt selbst Großkonzerne nicht kalt. mehr »